Schlagwort-Archive: Cottbus

Rechte Hegemonie, Celle und die neue GG (FCSP – Cottbus 0:0)

Da das Spiel am Sonntag gegen Energie Cottbus das erste seit Bestehen des Blogs war, wird ich dafür auch ein paar Zeilen aufbringen, da Heimspiele in der Regel aber immer sehr identisch ablaufen, wird das sicher keine Regelmäßigkeit.

Also, was gibt’s zu berichten?

 

Entspannte Hinfahrt am Freitag: Rund 380 Minuten nach Hamburg, mit Zwischenstopp in Celle und Lüneburg. Provinz allez! Lüneburg toll wie immer, Celle kannst du dir schenken, trotz Schloss und Altstadt.

 

Erstes Spiel des Jahres: Naja, was willst du dazu sagen? Immerhin zu Null, wirklich überzeugt hat es mich nicht, war aber auch schon mal schlechter. Trotzdem, wenn du gegen Cottbus zu Hause die Punkte nicht holst, wo dann?

 

Support: Intro sehr gut! Süd geniale Choreo, tolles YNWA, viele Fahnen und Konfetti auf der Gegengrade. Großes Potenzial mit der neuen GG, da geht was. Und bitte hört doch auf mit den gegenseitigen Anfeindungen, das bringt doch nichts. Geht in Dialog oder kriegt den Arsch hoch, aber seid auf jeden Fall laut! Das macht das Millerntor aus und mit der neuen GG haben wir eine echte Chance verdammt laut zu werden. Nutzen wir sie!

 

Gegner: Cottbus, der Verein, der immer wieder durch seine rechte Hegemonie auffällt. Widerwärtig. Am Sonntag allerdings wenig von Nazis oder generell vom Support der Lausitzer mitbekommen. Ist auch besser so. Viel lieber waren mir dann schon die Flyer, die im Fanladen auslagen und auf folgende Veranstaltung hinwiesen:

 

Und sonst so?

Kostenlose Basch: Danke, USP! Guter Text, gutes Zeichen an die anderen Tribünen.

Business-Seats leer: Rückbau? Preissenkung? Frustriert jedenfalls so viele leere Plätze zu sehen.

Ganz viel Solidarität nach Aachen, Düsseldorf und die Squats in Griechenland!

 

Voran Sankt Pauli!

Advertisements